GESCHICHTLICHE ENTWICKLUNG
In der Fachliteratur lässt sich nachlesen, dass sich dieser Hund aus den unterschiedlichsten Rassen entwickelte, die allesamt von Fischern aus ganz Europa auf die nordamerikanische Halbinsel Labrador und die davor gelagerte Insel Neufundland gebracht wurden, um dort in der rauhen, kalten See Fische zu fangen und zum Boot zu bringen (to retrieve = finden, bringen, apportieren) bzw. sie in die Netze zu treiben. Aufmerksam geworden auf die hochgelobten Eigenschaften dieser Hunde, wurden im 19. Jahrhundert Exemplare dieser Rasse mit den Handelsschiffen nach England gebracht, wo sich der Landadel der Zucht dieser vielseitig einsetzbaren Jagdhunde widmete. Deshalb liegt lt. FCI Standard Nr. 122c der Ursprung dieser Rasse in Großbritannien.